Smart Meter

Der deutsche Bundestag hat im September 2016 das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende erlassen. Grundlage für die Einführung der neuen digitalen Stromzähler ist das Messstellenbetriebsgesetz. Durch dieses Gesetz soll die Energiewende in Richtung erneuerbare Energien unterstützt, eine Optimierung des Verbrauchsverhaltens erzielt sowie eine bessere Auslastung und Steuerung der Netze ermöglicht werden.

Wir, die Mainnetz GmbH, sind grundzuständiger Stromnetz- und Messstellenbetreiber für die Netzgebiete Obertshausen, Heusenstamm und Hainburg. Im Rahmen des Messstellenbetriebsgesetzes sind wir für den Ausbau der analogen Stromzähler und die Installation der digitalen Messeinrichtungen verantwortlich. Daher werden wir auch Ihren Zähler gegen eine moderne beziehungsweise intelligente Messeinrichtung austauschen. Der Austausch der Stromzähler erfolgt für Endverbraucher kostenlos.

Welche Vorteile habe ich durch die neuen digitalen Messsysteme?

Anhand der digitalen Messeinrichtungen steht Ihnen eine genaue und ausführliche Darstellung Ihres Stromverbrauchs zur Verfügung. Sie können nicht nur den Zählerstand ablesen, sondern sich zum Beispiel auch die aktuell bezogene Tagesleistung ansehen. Dadurch können Sie Auffälligkeiten in Ihrem eigenen Verbrauchsverhalten erkennen und Einsparpotenziale ermitteln.

Wie sehen die digitalen Zähler aus?

Die digitalen Stromzähler(Smart Meter) lassen sich in moderne und intelligente Messeinrichtungen unterteilen:

    Moderne Messeinrichtung

  • Digitaler Stromzähler
  • Genaue Abbildung Ihres Stromverbrauchs und Ihrer Nutzungszeit
  • Aktuelle Zählerstände aller in Betrieb befindlichen Geräte sowie die Verbrauchswerte der letzte 24 Monate auf Tages-, Wochen-, und Monatsbasis
  • Verschlüsselung der Zählerstände durch persönliche PIN

    Intelligente Messeinrichtung

  • Kombination von einem oder mehreren modernen Messeinrichtungen und einem Kommunikationsmodul, dem sogenannten Gateway
  • Die moderne Messeinrichtung zeigt nur die Verbrauchsdaten an, das intelligente Messsystem kann zusätzlich Messdaten übertragen

Was ist der Messstellenbetreiber?

Der Messstellenbetreiber ist neben dem Stromlieferanten und dem Netzbetreiber ein weiterer Akteur auf dem deutschen Energiemarkt. Messstellenbetreiber installieren und betreiben Messsysteme (Zähler). Sie als Endverbraucher haben die Möglichkeit, den Messstellenbetreiber frei zu wählen, wenn durch diesen ein einwandfreier Messstellenbetrieb gemäß Messstellenbetriebsgesetz gewährleistet wird. Haben Sie sich keinen Messstellenbetreiber ausgesucht, ist der grundzuständige Messstellenbetreiber für Sie verantwortlich. In der Regel handelt es sich hierbei um den Netzbetreiber.

 Wer bekommt welches Messsystem?

Welche Messeinrichtung bei Ihnen zum Einsatz kommt ist vom Jahresstromverbrauch abhängig. Intelligente Messsysteme sind für Stromkunden mit hohem Verbrauch vorgesehen. Bei Erzeugungsanlagen ist die Anlagenleistung zu berücksichtigen.

Wie hoch sind die Entgelte für den Messstellenbetrieb?

Nach dem Messstellenbetriebsgesetz sind die grundzuständigen Messstellenbetreiber verpflichtet, sich bei modernen Messeinrichtungen und intelligenten Messsystemen an gesetzliche Preisobergrenzen zu halten. Die geltenden Preise finden Sie in den veröffentlichten Preisblättern finden Sie hier. Die Messentgelte zahlen Sie automatisch über Ihre Stromrechnung an Ihren Lieferanten, solange Sie mit diesem keine andere Vereinbarung getroffen haben. 

Ist der Stromzählerwechsel verpflichtend?

Ja. Die Einbaupflicht wurde durch den Gesetzgeber vorgegeben. Daher kann man der Einbaupflicht nicht widersprechen.

Wann werden die Zähler ausgetauscht?

Moderne Messeinrichtungen werden in unserem Netzgebiet schon seit dem Jahr 2018 verbaut. Bestandszähler werden schrittweise bis 2032 gegen moderne und intelligente Messeinrichtungen ausgetauscht. Sie bekommen ca. 3 Monate vor dem geplanten Einbautermin eine Information per Post. 

Was geschieht mit meinen Zählerständen?

Wichtig zu wissen ist, dass ihre Zählerstände bei der modernen Messeinrichtung nicht an Außenstehende versendet werden. Die Verbrauchswerte werden lediglich gespeichert, Ihr Zählerstand wird weiterhin einmal im Jahr manuell durch einen Ableser aufgenommen. Ein intelligentes Messsystem kann über das Smart Meter Gateway fernabgelesen werden. Dabei kommuniziert das Smart Meter Gateway die Verbrauchsdaten mit einem, durch eine Sicherheitszertifizierung berechtigten, Gateway-Administrator. 

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne per Mail netz@mainnetz.com oder unter unserer kostenfreien Servicenummer 06104-9519-5559 zur Verfügung.